Wofür werden die Echthaar-Tressen genutzt?

Die Echthaar Teile der Tressen sind meist Haarteile mit verschiedenen Längen und Breiten. Die Echthaar-Tressen werden genutzt für die Haarverlängerungen bei sämtlichen Teilen des Kopfes. Die Skin Weft bzw. Tape Methode ist ebenfalls eine Art der Haarverlängerung bei Tressen. Die Tressen sind somit die Echthaar Extensions für die Haarverlängerung und sie sind bei dem oberen Ende zusammengenäht. Oft werden Echthaar-Tressen zu 100 Gramm verkauft und abhängig von der Länge der Extensions gibt es damit die Breite von bis zu zwei Metern bei den Tressen. Die kürzeren Tressen sind dabei breiter als die längeren, denn jede Tresse wiegt meist 100 Gramm. 

Was ist für die Echthaar-Tressen zu beachten?

Generell können die Tressen bei allen Stellen der Naht zugeschnitten werden und somit ergeben sich dann oft einige Teile in den verschiedenen Breiten. Die Tressen können immer auch aufeinander genäht werden und somit gibt es weniger Aufwand bei der Einarbeitung und die dichtere Haarfülle. Überwiegend wird die Weave-Technik für die Tressen genutzt und die afrikanische Methode wird bei der Haarverlängerung in Europa immer beliebter. Als Haarverlängerung für Echthaar Extensions werden gewebte Haar Tressen genutzt. In ein eigenes Haar werden die Tressen eingeflochten. Die Naht wird dann für das Entfernen der Tressen einfach aufgetrennt. Damit ist es möglich, dass die Echthaar Extensions wieder genutzt werden. Die Clip-In Extensions werden auch aus Tressen gefertigt und dabei werden Clips am oberen Ende von den Tressen angebracht. Mit den Clips kommen die Tressen-Teile dann einfach in das eigene Haar und nach Belieben können sie durch die Klammern dann wieder neu eingesetzt oder entfernt werden. Bei den Echthaar-Teilen der Tressen handelt es sich meist um die Haarteile mit den verschiedenen Längen und Breiten. Die Haarverlängerungen können dann an sämtlichen Teilen des Kopfes angebracht werden.

Wichtige Informationen für die Echthaar-Tressen

Die Skin-Weft in Methode ist auch eine Art der Haarverlängerung mit den Tressen. Am Saum sind die Tressen-Teile dabei mit den Klebestreifen angeklebt. Das Tapeband wird dann mithilfe von einem Glätteisen leicht erwärmt und damit kann die Klebe-Verbindung bestens haften. Besonders bei dem dünnen Eigenhaar ist die Skin Weft Methode sehr beliebt, denn durch die Klebestreifen sind die Verbindungsstellen sehr flach. Die Art der Haarverlängerung ist dann allerdings nicht von Dauer, denn nach mehreren Haarwäschen lösen sich die Klebestreifen. Oft bestehen Echthaar-Tressen aus Schnitthaar mit intakter Schuppenschicht. Bis in die Spitzen ist jede Tresse füllig und damit wird für das traumhafte Volumen gesorgt. Der Tressenrand ist immer fein und sauber verarbeitet, wodurch die Echthaar-Tressen am Kopf sehr angenehm zu tragen sind. Oft gibt es die Haarlängen von 30, 45 oder auch 60 Zentimetern. Im Rahmen von Sonderanfertigungen können auch größere Längen möglich sein. Echthaar-Tressen bei milleniumhair.de gibt es in verschiedenen Längen und Farben.