Schickes Grün für Ihren Garten

Heutzutage lautet das Motto, Grün statt Schotter und Waschbetonplatten. Immer mehr Vorgärten sehen aus wie Steinwüsten, eine seltsame Vorgehensweise, die schlimme Folgen für das Bioklima der Region hat. Von der unnatürlichen Optik dieser toten Flächen mal ganz abgesehen. Selbstverständlich bleibt es jeden Hausbesitzer selbst überlassen, wie er seinen Garten gestalten möchte.

Allerdings gehen immer mehr dazu über den Garten so zu gestalten, dass dieser möglichst pflegeleicht ist und damit Zeit eingespart werden kann. Nicht selten handelt es sich dabei um einen Irrglauben, denn es ist verkehrt, dass eine Kiesfläche und immergrüne Pflanzen sich selbst pflegen. Ungepflegt entsteht Moos und Unkraut, letztendlich bedeuten diese zu entfernen mehr Arbeit als ein grüner Garten. Um den Garten möglichst grün zu gestalten, ist eine Mischung aus Stauden, Zwiebelblumen, Kirschlorbeer und Liguster Hecke ausreichend.

Die Vorteile von Bepflanzungen

Es gibt zahlreiche Pluspunkte für mehr Grün im Garten. Viele dieser Gewächse sind mehrjährig und müssen in der Regel nur einmal gepflanzt werden. Anspruchslose Arten benötigen wenig Pflege und kommen auch mit Dürre klar. Blüten versorgen Insekten mit Nektar, Gehölze versorgen Vögel mit Nahrung, das Geäst sorgt für Nestgelegenheiten und Unterschlupf. Werden insektenfreundliche Pflanzen verwendet, locken diese Nützlinge an, die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln ist damit überflüssig. Abgefallene Blätter im Herbst decken dem Boden ab, dadurch kann kein Unkraut entstehen, die Erde trocknet nicht aus und Bodenlebewesen vermehren sich.

Schickes Grün für Ihren Garten

Grüne Blätter sorgen für gute Luft, durch Verdunstung entstandene Luftfeuchtigkeit hat positive Folgen für das Mikroklima. Lebendiges Grün sorgt für eine tolle Optik und wertet den Garten auf. Grüne Sichtschutzwände aus Pflanzen errichtet, schlucken Lärm und bieten Schutz vor Wind und Sonne. Regen versickert in offenen Böden leichter und belastet dadurch nicht die Kanalisation, die Wurzeln der Pflanzen bieten dem Boden bei Neigungen Stabilität.

Strahlend schöne Grünflächen

In erster Linie sorgen allerdings Rasen und Wiese für schickes Grün im Garten. Grüne Teppiche in einer Gartenanlage erfüllen wichtige Gestaltungsaufgaben. Diese besteht vor allem darin, durch ihre farblich zurückhaltende Fläche und Formen anderen Gewächsen zur Geltung zu verhelfen. Je nach Art der Anwendung sind die Grünflächen im Garten klein oder groß, können aber auch zentral oder abgeschieden sein. Zierrasen ist ein dichter grüner Teppich, welcher eine attraktive Unterlage bildet. Diese Art von Rasen ist nicht für den Dauergebrauch gedacht. Die größte Natürlichkeit strahlen Blumenwiesen aus, sie sind mit Wildblumen und Wildkräutern durchsetzt. Sie dienen nur dem Aussehen und sollten keinesfalls betreten werden. Für welche Art Begrünung man sich entscheidet, hängt vor allem davon ab wie die Fläche genutzt werden soll, als Tummelplatz oder als Biotop?

Eine grüne Rasenfläche zwischen Stauden und Blumen wirkt jedenfalls beruhigend und lässt die Pflanzen und Blumen des Gartens gut zur Geltung kommen.