Weinanbau in Griechenland

Der Anbau von Trauben und ihre Verarbeitung zu Wein hat in Griechenland eine lange Tradition, die schon in der Antike ihren Anfang nahm. Das mediterrane Klima, das dem Land viele Sonnenstunden und milde Temperaturen beschert, erfüllt bereits eine der Voraussetzung für erfolgreiche Landwirtschaft. Gleichzeitig verfügt Griechenland vielerorts über kalkhaltige Böden, teilweise auch über vulkanische Erde, die besonders nährstoffreich ist. Wer den hochwertigen Wein in der passenden Umgebung genießen will, sollte bei der Dekoration nicht auf künstliche Orchideen verzichten, die schöne Farbtupfer darstellen. Dieser Artikel erläutert, welche Weine in Griechenland gekeltert werden und stellt die verschiedenen Weinanbaugebiete dar.

Rebsorten

In Griechenland werden sowohl weiße als auch rote Weintrauben angebaut. Insgesamt gibt es aktuell neun verschiedene weiße Rebsorten, die im Land kultiviert werden. Dazu gehört Chardonnay, aus der der gleichnamige Wein gewonnen wird. Er wird weltweit aufgrund seiner Qualität und seines Geschmacks geschätzt, zu seiner Verbreitung hat jedoch auch die Anpassungs- und Widerstandsfähigkeit der Pflanze selbst beigetragen.

Allerdings verträgt sie Trockenheit schlecht, weshalb sie in Zukunft einen kleineren Teil der Ernte ausmachen könnte, da Griechenland zunehmend von Dürren betroffen ist. Wer auf Kunstpflanzen umsteigt, zum Beispiel auf künstliche Orchideen, braucht sich wegen Wassermangel zumindest wegen der Hauspflanzen keine Sorgen zu machen.

Den neun weißen stehen derzeit elf rote Traubensorten gegenüber, darunter so bekannte Vertreter wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc. Griechische Winzer haben jedoch noch mehr zu bieten, beispielsweise die Sorte Kotsifali, die überwiegend auf Kreta angebaut wird. Ebenfalls auf Kreta wird die Sorte Liatiko gezogen, die sich für süße und trockene Rotweine eignet und viel Ertrag liefert.

Anbauzonen

Die meisten Anbaugebiete in Griechenland gehören zur Zone CIII b, die warme Regionen kennzeichnet. Auch Teile Italiens und Spaniens sowie Portugal und Korsika fallen in diese Kategorie. Die kühleren Landesteile hingegen werden der Zone CIII a zugeordnet und umfassen Bezirke wie Larisa, Florina, Achaia und Chania. Zentralgriechenland und Peloponnes sind die beiden wichtigsten Anbaugebiete, Makedonien rangiert auf dem dritten Platz, da es teilweise zu gebirgig für den Weinanbau ist.

Trakien, das weiter östlich liegt, bietet weitere landwirtschaftliche Nutzfläche. Dort werden drei Tafelweine produziert, in denen die Rebsorten Chardonnay, Moschomavro, Sauvignon Blanc und weitere kombiniert werden. Im Gegensatz zu anderen Gebieten blieb Trakien von Rebläusen überwiegend verschont. Die Schädlinge verursachten vor allem in Makedonien große Probleme.

Die optimalen Orte für perfekten Weingenuss

Wein ist nicht einfach nur ein Getränk, er ist ein Lebensgefühl. Die unterschiedlichen Weinsorten strahlen ein jeweils anderes Aroma aus und eignen sich somit für ganz unterschiedliche Anlässe und Stimmungen. Deswegen ist es wichtig, für jeden Weingenuss die perfekte Umgebung zu schaffen. So kann man umgeben von Gartenfiguren andere Weine besser genießen als vor dem Kamin oder in einer gemütlichen Leseecke. Indem man die Weinauswahl beispielsweise mit einer Dekoration wie Gartenfiguren abstimmt, kann man den größten geschmacklichen Genuss herausziehen.

Vor dem Kamin

Für einige Menschen ist es unvorstellbar, im Freien oder umgeben von Gartenfiguren ihren Wein zu genießen. Für sie ist es wichtig, sich gemütlich vor einem Kamin setzen und beim Knistern der Flammen den jeweiligen Wein auf sich wirken zu lassen. Die Stimmung, die hier vorherrscht, ist würdig und nachdenklich, weswegen hochwertige, schwere Weine in diesem Zusammenhang häufig zum Einsatz kommen.

Umgeben von Gartenfiguren

Manche Weinliebhaber haben es gerne, einen Wein im Freien umgeben von Gartenfiguren zu genießen. Sie sitzen dann beispielsweise auf der Terrasse oder auf einer Hollywoodschaukel und bewundern den Sonnenuntergang. Dekorationselemente wie Gartenfiguren sorgen für eine besonders fröhliche und naturverbundene Stimmung, weswegen leichte, frische Weine in diesem Zusammenhang gerne konsumiert werden. Zudem macht es eine Menge Spaß, gemeinsam mit Freunden und Familienmitgliedern im Garten zu sitzen und bei einem köstlichen Wein die einzigartig schöne Stimmung auf sich wirken zu lassen.

In einer gemütlichen Leseecke

Neben Kaminen und Gartenfiguren sind es vor allem gemütliche Leseecken, die bei Weinbegeisterten hervorragend ankommen. Es macht großen Spaß, während einer tollen Lektüre einen köstlichen Wein zu sich zu nehmen. Gerade im Herbst und Winter kuschelt man sich gerne in eine Decke ein und lässt sich ganz in die Welt des Buches entführen. Abhängig von der Art des Buches und der Geschichte bieten sich jeweils andere Weine an.

Fazit: die richtige Atmosphäre für einen Wein schaffen

Bevor man sich für den Kamin, die Gartenfiguren oder die Leseecke entscheiden kann, muss man versuchen, die eigene Stimmung herauszufinden. Abhängig davon, wie man sich fühlt, bieten sich andere Weine und ein jeweils anderer Ort zum Trinken an. Je besser die Umstände auf einen selbst angepasst werden, desto größer ist der Weingenuss, den man erzielt.

Biologisch abbaubare Produkte – wir schauen uns das Einmalbesteck näher an

Holzbesteck, Holzgabeln

Der Einsatz von Einmalbesteck kann besonders vielseitig sein. Überwiegend finden wir dies im gastronomischen Bereich, aber auch für die Privatfeier kann sich Einmalbesteck lohnen. Dieser Beitrag zeigt den sinnvollen Einsatz von Einmalbesteck sowie die richtige Auswahl.

Der Einsatz von Einmalbesteck

Einmalbesteck findet man sehr häufig im klassischen Essen-To-Go Bereich, wie zum Beispiel beim Straßenverkauf oder typischerweise an der Imbissbude. Aber auch in anderen Bereichen kann der Einsatz von Einwegbesteck sinnvoll sein. Denken wir beispielsweise an Veranstaltungen und Straßenfeste. Kaum jemand hat Lust Geld für das Pfand zu kassieren, gar das Besteck nach dem Verzehren wieder zurückzugeben. Zudem ist es eine Zeit- und Kostenersparnis, denn das Besteck muss einfach nur in den Müll geworfen werden. Das Spülen entfällt somit vollständig. Auch wer Privat feiert sollte Einmalbesteck benutzen, da es viel unkomplizierter ist und beim Aufräumen weniger Arbeit macht. Um die Umwelt muss man sich ebenfalls keine großen Sorgen mehr machen, denn die meisten Bestecke sind aus biologisch abbaubarem Material gefertigt. Sie sind kompostierbar und somit vollständig umweltgerecht.

Ausführungen von Einmalbesteck

Die Ausführungen des Einmalbestecks sind teilweise so unterschiedlich, dass sich für jeden Anlass das richtige Besteck finden lässt. Oft sind die Bestecke so gut gefertigt, dass sie sich kaum noch vom echten Besteck unterscheiden. Häufig schneiden die Messer sogar besser als ein altes gebrauchtes Messer. Auch kann man ein ganzes Tafelbesteck allein nur aus Einwegbesteck bekommen. Im Sortiment findet man auch unterschiedliche Farben, die dann individuell zur Tischdekoration gewählt werden können. Farbliches Besteck kann sogar für einen gewissen Pepp am Tisch sorgen. Einmalbesteck ist daher für öffentliche wie auch private Feste eine sehr gute Lösung.

Die Auswahl des Einmalbestecks

Einmalbestecke gibt es meist aus Kunststoff, Bioplastik und Holz. Je nach Anlass und Bedarf kann man dann das entsprechende Material wählen. Während man bei Currywurst mit Pommes auf den klassischen Spiekers aus Holz setzt, nutzt man bei einem Eis eher Bioplastik. Einwegbesteck aus Holz ist oft mit einer Wachs- bzw. Biofolienbeschichtung überzogen. Dadurch wird das Holz bei Flüssigkeiten nicht so schnell weich. Teilweise gibt es Modelle, die wie Metallbesteck aussehen. Wichtig ist allerdings fast immer die Stabilität, denn es wäre ärgerlich, wenn das Besteck eine oder mehrere Gänge eines Menüs nicht überlebt. Das Schneiden einer Wurst oder Fleisch sollte kein Problem sein. Auch das Essen einer Suppe sollte möglich sein, ohne dass das Besteck nach ein paar Minuten schon weich wird. Daher sind die meisten Einmalbestecke mit einer neutral schmeckenden Schicht überzogen. Dadurch wird die Oberfläche glatt, stabiler und wasserabweisender.

Bildnachweis:
fotofund – stock.adobe.com

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu dem Thema:

https://www.geheimtipp.biz/2022/04/das-geheimnis-idealer-to-go-verpackungen/

Zuckersüßer Liebling – Süßigkeiten für die Seele

Zuckersüßer Liebling - Süßigkeiten für die Seele

Wer mag nicht gern Süßes? Kinder freuen sich über Gummibären, Schokolade und Co. genauso wie Erwachsene. Der kleine Snack zwischendurch oder Abends auf der Couch: Süßigkeiten isst man einfach gern. Eine bestimmte Süßigkeit ist dabei seit jeher beliebt.Zuckersüßer Liebling - Süßigkeiten für die Seele

Wer kennt nicht den süßen Geschmack von Marshmallows? Der Klassiker bei einem Lagerfeuer mit Freunden. Doch dabei muss es nicht bleiben. Sie eignen sich genauso gut für daheim. Dabei müssen sie nicht immer weiß sein. Auch bunte Kreationen in unterschiedlichen Formen machen etwas aus. Das Auge isst schließlich mit.

Auch beim Trinken sollte der Geschmack stimmen. Lesen Sie dazu auch hier mehr.

Durstlöscher in den fruchtigen Geschmacksvariationen

Durstlöscher in den fruchtigen Geschmacksvariationen

Durst gehört wohl zu einem Gefühl, das jeder kennt, aber keiner wirklich haben möchte. Ein trockener Mund, trockene Lippen und auch noch eine trockene Kehle ist gefühlsmäßig nicht schön. Wenn sich der Durst ausbreitet, dann möchte man den Durst natürlich auch sofort löschen. Sicherlich greifen viele Menschen dann zuerst zu Wasser.

Aber nicht immer möchte man den Durst mit Wasser löschen. Ganz gerne hat man doch auch mal eine fruchtige Erfrischung, die den Durst stillt und dabei noch sehr gut schmeckt. Als Durstlöscher kann man dabei viel nehmen. Schließlich gibt es Getränkesorten aller Art auf dem Markt. Auch fruchtige Varianten sind dabei und als Durstlöscher Eistee zu nutzen, ist ebenfalls eine gute Idee.

Es muss nicht immer Wasser sein

Durstlöscher in den fruchtigen Geschmacksvariationen

Aus der eigenen Kindheit kennen es viele Menschen, dass als Durstlöscher nur Wasser auf den Tisch kommt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Menschen auch als Erwachsene nach Wasser greifen, wenn die Kehle brennt, und auch ihren Kindern Wasser zum Durstlöschen anbieten. Doch nicht immer hat man wirklich Lust darauf, immer nur Wasser zu trinken, wenn man Durst hat. Nicht selten möchte man doch auch etwas trinken, das einen richtigen Geschmack hat und nicht diesen „Wassereinheitsgeschmack“ besitzt. Natürlich gibt es viele Alternativen zu Wasser. Säfte oder Softdrinks werden dann gerne genommen. Mehr zu Durstlöscher kaufen.

Allerdings sind sie zum Durstlöschen nicht unbedingt eine gute Wahl. Schließlich enthalten sie viel Zucker und das kann das Durstgefühl sogar verstärken, was dann zu noch mehr Durst führt. Aber es gibt ja auch noch Alternativen, die fruchtige Geschmacksnoten mitbringen und den Durst so mit Geschmack stillen können. Fruchtige Getränke zum Durstlöschen, beispielsweise auch Tees, sind eine gute Möglichkeit, um dem normalen Wasser zu entgehen und beim Trinken auch Geschmack in den Mund zu bekommen. Als Durstlöscher muss es eben nicht immer nur Wasser sein.

Als Durstlöscher Eistee nutzen

Erfrischungsgetränke gibt es in vielen Variationen. Um den Durst zu stillen, kann man als Durstlöscher Eistee einsetzen. Eistee kann dabei ebenfalls in allen erdenklichen Variationen zum Einsatz kommen. Ob als ganz fruchtiger Eistee, der schön intensiv nach Beeren schmeckt oder nach Pfirsich oder Zitrusfrüchten oder aber Eistee, der auch eine schöne Note von schwarzen, grünem oder einem anderen Tee mitbringt. Informationen zu ähnlichen Produkten finden Sie hier.

Eistee ist heutzutage in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen erhältlich und selbstverständlich auch zu Hause herstellbar. So ist es nicht schwer, für die ganze Familie zum Beispiel die unterschiedlichen Eisteesorten zu nutzen, um damit den Durst zu löschen und jedem ein geschmackliches Erlebnis zu bieten. Zum Durstlöschen auch einen Eistee zu nutzen, ist besonders im Sommer sehr erfrischend. Vor allem, wenn der Eistee dann auch noch wirklich gut gekühlt ist, freut man sich umso mehr darauf, ein Glas zu trinken.

 

Die gesündesten Nusssorten

Nüsse

Gesund sind sie alle – Nüsse besitzen allesamt einen hohen Anteil an Fett, trotz diesem angeblichen Manko sind sie gesund. Ihre Inhaltsstoffe stärken Herz, steigern die Konzentration und sorgen für einen sinkenden Cholesterinspiegel. Stellt sich anhand der großen Anzahl verschiedener Nusssorten nur die Frage: Welche Nuss ist die gesündeste?

Nüsse enthalten ungesättigte Fettsäuren, diese wirken gesundheitsfördernd vor allem, wenn man Herzerkrankungen vorbeugen möchte. Viele Gesundheitsexperten empfehlen täglich Nüsse zu essen. Gesundheitlich wertvoll machen Nüsse vor allem die Inhaltsstoffe Natrium, Kalium, Magnesium, Mineralstoffe und Vitamine. Besonders hoch ist der Anteil an Vitamin B und Vitamin E, beide lebenswichtige Vitamine, die für die Gesundheit des Menschen wichtig sind.

Echte Nüsse sind besonders gesund

Zu den echten Nüssen gehören Haselnüsse, Macadamianüsse, Maronen und Walnüsse.

Nachfolgend eine kurze Beschreibung der einzelnen Nussarten:

Maronen sorgen, regelmäßig konsumiert für eine schlanke Linie. Sie sind kalorienarm und wegen ihres süßen Nuss-Geschmacks gerne eingesetzt in der Küche. Sie regen die Verdauung an, die enthaltenen Vitamine C und E schützen wichtige Körperzellen. Dank des hohen Stärkegehaltes sind sie stark sättigend und werden gerne als Zutat Suppen beigemengt. Enthaltene Kohlehydrate sorgen für Anhebung des Serotonins Spiegels und sorgen für gute Laune. Maronen besitzen im Gegensatz zu Esskastanien und anderen Nüssen wesentlich weniger Kalorien, etwa die Hälfte. Damit zählen Maronen zu den Kalorien-ärmsten Nüssen überhaupt. Mehr zu diesem Thema

Haselnüsse geben Energie und werden daher auch oft als Energiepakete bezeichnet. Sie zählen ebenso wie Maronen zu den echten Nüssen und sollten kühl und dunkel gelagert werden. Sie zählen zu den ältesten Nussarten Europas, ist äußerst robust und verbreitet sich gerne in deutschen Gärten. Neben Vitamin E enthalten diese Nüsse auch den wichtigen Mineralstoff Zink, beide wertvolle Inhaltsstoffe, die das Immunsystem stärken und den Körper vor schädlichen Stoffen schützen. Weitere Mineralstoffe wie Kalium, Natrium und Eisen sowie eine Menge an Ballaststoffen bringen die Verdauung in Schwung. Außerdem gelten sie als Kraftnahrung da ihr Eiweißanteil bei 40 Prozent liegt was gut für den Aufbau der Muskeln ist. Haselnüsse liefern reichlich Energie was dem Körper schnell einen Energieschub verleihen kann. Hier erfahren Sie etwas mehr über Mandeln kaufen.

Macadamianuss wird wegen des fein herben Geschmacks als die Königin der Nüsse bezeichnet. Diese Nuss besitzt alles, was eine gute Nuss besitzen muss, harte Schale, nussiges Aroma und zahlreiche ungesättigte Fettsäuren. Nüsse dieser Art enthalten eine Vielzahl von Vitaminen der B-Gruppe sowie Vitamin E, gut wirkend gegen Gefäßkrankheiten. Vor allem wertvoll vorbeugend einzusetzen, um das Risiko von Gefäßkrankheiten zu minimieren.

Zusammenfassend kann gesagt werden, das es aus gesundheitlichen Gründen Sinn ergibt, Haselnüsse kaufen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und alle wertvollen Inhaltsstoffe der bekannten Nussarten konsumieren will, der kauft sich eine Nussmischung.