Ihr Urlaub mit Hund 

Urlaub mit Hund
Urlaub mit Hund bedeutet für den Haustierbesitzer, dass er sich auch in der Urlaubszeit nicht von ihm trennen muss. Beim Urlaub mit Hund sollte man einiges beachten, dann gelingt sogar der Surfurlaub mit Hund. Selbstverständlich muss auch am Urlaubsort ein gutes Trockenfutter für den Hund vorhanden sein. Dann kann eine entspannte Reise losgehen.

Nicht ohne den Hund

Die meisten Tierliebhaber reisen nicht gerne ohne Hund. Der Campingurlaub, der Surfurlaub von Summersurf oder eine andere Reise sind wichtig, wenn man sein Tier liebt. Die schönste Zeit des Jahres sollte auch mit dem Liebling verbracht werden. Grundlegende Dinge sind hierbei zu beachten, damit es eine entspannte Reise wird. Selbstverständlich gehört dazu auch, dass ein gutes Trockenfutter Hund vor Ort ist.
Es geht los mit der Auswahl eines passenden Reiseziels. Der Hund sollte eine gute Unterkunft bekommen und der Transport muss sicher und tiergerecht laufen. Auch die gültigen Einreisebestimmungen sollte das Frauchen oder da Herrchen vom Urlaubsland kennen. Ob man den Strand, die Berge oder das Land wählt, ist Geschmacksache.

Schöne Hundestrände

Es gibt Länder, die haben sehr schöne Hundestrände. An der Nordsee beispielsweise kann man auch mit Hund einen entspannten Urlaub genießen. Wer einen Wanderurlaub in den Bergen anstrebt, der kann ebenfalls mit Hund reisen. Hier ist es wichtig, den Besitzer der Ferienwohnung zu kontaktieren, ob Hunde erlaubt sind. Auch am Ufer des Gardasees kann man mit dem Hund herumtollen, wenn man sich an die Bedingungen hält.
Ob mit dem Flugzeug, dem Auto oder der Bahn: Die Entscheidung liegt letztendlich beim Hundebesitzer. Wer mit Hund in den Urlaub fährt, muss neben seinen eigenen Bedürfnissen auch die des Hundes beachten. Hierbei ist auch die Frage des Klimas wichtig. Kann der Hund große Hitze vertragen? Oder ist die Strapaze hier zu groß? Denn Hunde regulieren mit Hecheln ihre Körpertemperatur.

Die Wahl der Unterkunft

Auch die Wahl die Unterkunft ist entscheidend. Hier kann man Ferienhäuser, Hotels oder Zimmer mieten, doch es ist immer wichtig, sich zu informieren, ob tierische Gäste auch wirklich gerne gesehen sind. Manche Hotels haben echte Hundezimmer, hier sollte man schon bei der Buchung nachfragen. Die Hausregeln des Hotels oder der Ferienpension sind wichtig. Darf der Hund mit in den Speisesaal oder muss er allein im Zimmer bleiben? Wer im Hotel keinen Erfolg hat, der sollte ein tierfreundliches Ferienhaus buchen.
Auch eine Ferienwohnung, bei der Hunde gerne gesehen sind, ist eine Lösung. Wichtig ist genügend Platz für den Hund. Wer Glück hat, hat auch einen eingezäunten Garten am Haus. Bei vielen Pensionen oder Unterkünften gibt es auch einen Aufpreis, wenn man einen Vierbeiner dabei hat. Grundsätzlich lohnt es sich, einen Urlaub mit Hund zu planen, denn Hunde brauchen auch Erholung. Jedoch sollte alles vorher genau überdacht werden. Die Regeln für Mensch und Tier müssen eingehalten werden.