Ab ins Grüne: Tipps und Tricks für eine gelungene Gartenparty

Bloomingville Geschirr

Das gute Wetter lockt uns alle nach draußen: Zeit für Grill- und Gartenpartys im Grünen! Doch wo fängt man bei der Planung für ein gelungenes Fest mit Freunden oder Familie an? Wir zeigen, worauf es ankommt.

Kühle Getränke dürfen nicht fehlen

Nach einem heißen Sommertag brauchen Gäste vor allem eins – die richtige Abkühlung! Auf der Einkaufsliste stehen meist Bier, verschiedene Softdrinks und spritzige Getränke wie eine frische Weinschorle. Wer seine Gäste so richtig erfrischen möchte, kann aber noch mehr rausholen. Besonders gut kommt im Sommer selbstgemachte Bowle an, wie zum Beispiel eine mit Melone und Beeren.

Einladendes Geschirr als Blickfang

Bloomingville GeschirrKöstliche Speisen, anregende Drinks und gute Gesellschaft – das klingt nach einem tollen Sommerabend. So richtig gut wird es, wenn dann auch noch die Ästhetik stimmt! Die liebevoll zubereiteten Gerichte können Sie auf stilvollem Geschirr präsentieren. Wir haben einen absoluten Geheimtipp: Bloomingville hat für jeden Geschmack etwas zu bieten – ob bohemian, minimalistisch oder traditionell. Mit dem Bloomingville Geschirr bringen Sie Ihre Gäste so richtig zum staunen.

Die richtige Beleuchtung

Sorgen Sie für die richtige Beleuchtung, um den Abend rundum perfekt zu machen. Nachhaltige Beleuchtung mit Solarbetrieb gibt es für kleines Geld zum Beispiel bei verschiedenen Einrichtungshäusern.  Hier finden Sie Lichterketten, Solarleuchten und natürlich auch Kerzen. Diese Lichtquellen lassen sich als indirekte Beleuchtung um den Esstisch herum sowie an kleinen Sitzecken verteilen und sorgen so für gemütliches Flair.

Spaßfaktor hoch 10: gute Spiele erwecken in jedem das innere Kind

Egal ob Ihre Partygesellschaft erwachsen ist oder viele Kinder dabei sind, so haben wir doch alle Spaß an guten Spielen. Wecken Sie den Ehrgeiz in der Runde mit Federball, Fußball oder Kubb (Wikingerschach). Über die Klassiker hinaus ist auch Spike Ball empfehlenswert – und aktuell liegen Sie damit sogar voll im Trend.

Wenn es kalt wird…

Irgendwann kommt immer der Moment, wo es draußen doch ein wenig frisch wird. Doch ein leichtes Frösteln hält uns nicht vom Feiern ab. Für den etwas größeren Geldbeutel empfehlen wir Heizpilze, unter denen es sich kuschlig sitzen lässt. Mehrere Wolldecken sollten natürlich auch bereit liegen. Aber für das volle Gartenparty-Gefühl ist ein Lagerfeuer oder eine Feuerschale ein echtes Muss! Das sorgt für Gemütlichkeit, Wärme und ein nettes Beisammensitzen im Kreis. Und das beste daran: mit gegrillten Marshmallows oder Stockbrot ist gleich für den Mitternachtssnack gesorgt.

Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich eine Gartenparty organisieren, die Ihre Gäste so schnell nicht vergessen. Am besten schreiben Sie sich eine To-Do-Liste, damit für den großen Tag nichts in Vergessenheit gerät.

So wichtig ist eine beglaubigte Übersetzung

Schreiben

Jeder, der eine Fremdsprache nahezu perfekt spricht, traut sich eine Übersetzung zu. Für private Übersetzungen ist das sicher ausreichend. Wenn es sich allerdings um ein behördliches Schriftstück handelt, dann ist eine Übersetzung von einem privaten Übersetzer nicht gültig. Das gilt vor allem für Zeugnisse und Urkunden. Für diese Schriftstücke ist eine beglaubigte Übersetzung zwingend notwendig.

Beglaubigte Übersetzungen dürfen nur von Fachleuten gemacht werden

Eine beglaubigte Übersetzung darf nur ein gerichtlich vereidigter Übersetzer machen, darüber hinaus muss solch ein offizielles Dokument einen Beglaubigungsvermerk vom Übersetzer haben. Das Dokument muss einen Stempel haben und es muss die Unterschrift des Übersetzers daruntergesetzt werden. Damit bestätigt der Übersetzer, die inhaltliche Richtigkeit des Dokumentes. Eine beglaubigte Übersetzung in Nürnberg zu erhalten, ist nicht schwierig, vor allem, wenn man in Nürnberg und Umgebung wohnt.

Vereidigter Übersetzer werden

Wer eine Fremdsprache studiert oder erlernt hat und einen Abschluss als Übersetzer oder Dolmetscher besitzt, kann sich um das Amt eines vereidigten Übersetzers bewerben. Es empfiehlt sich vorher berufliche Erfahrungen zu sammeln. Das kann man in einem professionellen Übersetzungsbüro machen. Kompetente Kollegen können hierbei hilfreich sein. Um ein staatlich geprüfter Übersetzer zu werden, ist kein Studium notwendig. Eine erfolgreich abgelegte Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer reicht aus. Nach einem Jahr Berufstätigkeit, einem einwandfreien polizeilichen Führungszeugnis und dem Beherrschen von mindestens zwei Sprachen, Mutter und Fremdsprache, kann sich ein Übersetzer vor dem Landgericht um eine Vereidigung als Übersetzer bewerben. Wenn das Landgericht der Bewerbung zustimmt, kann der Übersetzer als vereidigter Übersetzer tätig sein. Er wird dann vor dem Landgericht vereidigt und offiziell als Vereidigter Übersetzer bestellt. Danach, darf er dann Dokumente, Zeugnisse, Bescheinigungen und Bestätigungen übersetzen und beglaubigen, mehr erfahren.

Anwalt

Beglaubigte Übersetzungen kosten Geld

Eine beglaubigte Übersetzung kostet immer Geld. Allerdings sind die Preise sehr unterschiedlich. Deshalb ist es wichtig, sich vorher bei mehreren Übersetzern über den Preis zu erkundigen und einen Vergleich anzustellen. Normalerweise werden Übersetzungen pro Wort, per Zeile oder Seite abgerechnet. Die Sprache, in der das Dokument verfasst ist, spielt dabei eine bedeutende Rolle. Seltene und schwierige Fremdsprachen kosten bei der Übersetzung wesentlich mehr, als zum Beispiel eine Übersetzung von Englisch oder Französisch ins Deutsche. Große Übersetzungsbüros sind dabei oft günstiger als ein freiberuflicher Übersetzer. Normalerweise bleibt eine beglaubigte Übersetzung für lange Zeit oder für immer gültig. Bei der Übersetzung einer Geburtsurkunde und deren Beglaubigung kann dies abweichend sein. Es gibt Behörden, die möchten eine Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde schon nach kurzer Zeit neu beglaubigt haben.

Dafür brauchst du einen Growbox

Growbox

Wer auch in der dunklen Jahreszeit seinem Hobby nachgehen möchte für den man einen „Grünen Daumen“ benötigt, ist es sinnvoll eine Growbox anzuschaffen. Hier handelt es sich um eine Vorrichtung, mit deren Hilfe auch im Winter in der eigenen Wohnung, im Wintergarten oder im Keller bei Wind und Wetter Gemüse und Obst gezüchtet werden kann. Ein guter Growschrank, wie eine solche Box auch bezeichnet wird, verfügt bereits über eine integrierte Pflanzenlampe mit LED-Technik. Für eine solche Box kann natürlich auch eine Pflanzenlampe gekauft werden. Dies ist natürlich sehr praktisch. Erhältlich sind Bausätze oder auch Vorrichtungen, die bereits zusammengebaut geliefert werden.

VorteileGrowbox

Ein Growbox hat viele Vorteile. Zunächst ist die Auswahl sehr groß. Es gibt verschieden große Boxen, die je nach Umfang der Anpflanzung mit Bedacht gewählt werden sollten. Die Standard-Varianten haben 0,36, 0,64 oder 1 Quadratmeter Anbaufläche. Noch größere Modelle haben sogar mehr als 1,4 Quadratmeter. Das heißt, es gibt Übergrößen und auch Miniformate. Auch bei der Auswahl der Farben können Sie auswählen. Neben LED-Lampen gibt es zudem auch Infrarotstrahler, die ihre Wirkung auf die Bepflanzung in der Box entfalten. Preislich gesehen ist es so, dass das teuerste Modell nicht unbedingt das Beste sein muss. Auch günstige Modell erfüllen durchaus seinen Zweck. Vorteilhaft bei einer solchen Box ist auch der Aufbau. Dieser ist vergleichsweise einfach gehalten und in der Regel dank der Montageanleitung gut beschrieben.

Kaufkriterien

Neben dem Preis und der Größe sowie der Verarbeitungsqualität gibt es noch eine Reihe von weitere Kriterien, auf die Sie beim Kauf von einer Growbox achten sollten. Sie sollten beim Kauf von einer solchen Box darauf achten, dass Sie auch ein bisschen Komfort in der Box vorfinden. Dieser Komfort zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass in der Box verschiedene Kabelführungen und -öffnungen und Rohrführungen vorhanden sind, die für die Beleuchtung und für die Belüftung vorgesehen sind. Wenn Sie hier zu einem günstigen Artikel greifen gehen Sie das Risiko ein, dass Sie diese Rohrführungen und Kabelöffnungen selbst bohren bzw. einsetzen müssen. Achten Sie beim Kauf vor allem auf das Volumen, das sie benötigen in Bezug die Erde, die Sie in die Box für die Anpflanzungen füllen müssen. Einen Blick sollten Sie bei einer solchen Box auch auf die Verschlussmöglichkeit werfen. Günstigere Boxen verfügen gerade einmal über Reißverschlüsse, während die hochwertigen Ausführungen über Glastüren verfügen, durch die Sie auch stets einen guten Blick auf das Obst und Gemüse haben, das Sie in der Box anpflanzen und das dort hoffentlich gut gedeiht. Mit der Hilfe dieser Box ist es möglich, dass auch in den Wintermonaten und natürlich auch im Sommer immer frisches Obst und Gemüse verfügbar ist.